Egger Brilon

Dass Kunden heute beinahe ausschließlich nach trockenem Schnittholz verlangen, ist in der Branche kein Geheimnis. Für viele Sägewerke entwickelte sich die technische Holztrocknung dadurch oftmals zum Flaschenhals der Produktion. Bei Egger in Brilon kam dazu noch eine deutliche Steigerung des Einschnitts auf aktuell rund 750.000 fm/J.

Als Teil der EBP-Sparte (Egger Building Produkt) spezialisierte sich das Sägewerk auf Dachlatten und andere leimfreie Massivholzprodukte aus Fichte und Kiefer. Der Anteil an getrockneter Ware liegt derzeit bei über 90 %. Um das zu erreichen, erweiterte das Unternehmen seine Trocknungskapazitäten im vergangenen Jahr um einen Kanaltrockner des Typs TC der schwedischen Spezialisten Valutec.
„Wir haben viele Konzepte geprüft. Nur Valutec konnte uns die gewünschte Kombination aus Kapazität und Flexibilität bieten“, begründet der technische Geschäftsführer Paul Lingemann die Kaufentscheidung.

Downloads

Erster Querstromtrockner Mitteleuropas

Sägewerkausstatter des Jahres 2017 (pdf)

Kanaltrockner TC

Schwedisches Monster

Auf Facebook teilen